Schließen

Opel Vivaro Neuwagen kaufen für Paderborn

Autokauf ohne Abstriche: Opel Vivaro Neuwagen für Paderborn

Wenn Ihnen erstklassige Qualität am Herzen liegt, dann steigen Sie in Paderborn doch einfach in einen Opel Vivaro Neuwagen. Das Fahrzeug überzeugt durch seine exzellente Qualität und seine vielen Extras. Ein Vorteil, den ein Opel Vivaro Neuwagen für Paderborn bietet, liegt in der Sicherheitsausstattung. Dank diverser Assistenten wurden das Niveau in der aktuellen Modellgeneration noch einmal gesteigert und Sie gelangen wohlbehalten an Ihr Ziel. Ebenfalls haben Sie bei einem neuen Fahrzeug die sprichwörtliche „Qual der Wahl“ und können Ihr Wunschfahrzeug bis ins kleinste Detail zusammenstellen. Welche Lackierung darf es denn sein? Und wie viele PS möchten Sie unter die Motorhaube packen? Als Autohaus sind wir „ungewöhnlich persönlich“ für Sie da und geben Ihnen gerne Tipps auf Basis unserer umfangreichen Erfahrung. Und das an vier Standorten und ganz sicher nicht weit von Paderborn entfernt.

 

Wer sich für einen Opel Vivaro Neuwagen entscheidet, profitiert von unserem besonderen Service. Wenn Sie möchten, bringen wir Ihnen Ihr Fahrzeug direkt nach Paderborn und stellen es vor Ihre Haustür. Service wird bei uns auch nach dem Verkauf groß geschrieben. Für Inspektionen oder Reifenwechsel und auch den seltenen Fall einer anstehenden Reparatur sind wir gerne für Sie da und unterbreiten Ihnen ein faires Angebot. Apropos fair: das gilt natürlich auch für den Preis für Ihren Opel Vivaro Neuwagen. Wir geben gerne Rabatte oder lassen hinsichtlich der Sonderausstattung mit uns reden. Dass Sie als Kundin oder Kunde aus Paderborn auch eine Finanzierung erhalten und wir Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung nehmen, versteht sich ohnehin von selbst.

Geballte Autokompetenz für Paderborn beim Autohaus Siebrecht

Paderborn liegt bereits am Rand von Westfalen und ist nicht weit von der Grenze nach Hessen sowie nach Niedersachsen entfernt. Mit 149.000 Einwohnern handelt es sich um den größten Ort im Südosten des Bundeslandes und zudem eine Stadt mit so gut wie keinen urbanen Nachbarn. Anders formuliert, befindet sich Paderborn direkt im Grünen und ist in seinem Umfeld noch von Landwirtschaft geprägt. Vor allem für die katholische Kirche ist das Bistum Paderborn wichtig und war bereits während des Mittelalters Startpunkt für die Missionierung. Hier wurde auch eine Synode abgehalten und schon Karl der Große wählte die Stadt an der Pader als Standort für Reichstage und die Krönung von Königen. Die Universität Paderborn wurde 1614 ins Leben gerufen und der Reichtum der Stadt resultierte zu einem großen Teil auch aus der Mitgliedschaft in der Hanse. Interessant ist dabei, dass es sich bis in die 1970er Jahre um eine Kleinstadt handelte, die erst durch diverse Eingemeindungen zur heutigen Größe anwuchs. Wer in Paderborn unterwegs ist, besichtigt unter anderem den Dom, bei dem vor allem das „Drei-Hasen-Fenster“ aus dem frühen 16. Jahrhundert immer wieder Gäste anlockt. Auch sehenswert ist die Bartholomäuskapelle als älteste Hallenkirche nördlich der Alpen und das Schloss Neuhaus.

Ökonomisch lebt Paderborn von verschiedenen Unternehmen aus den Hightech-Bereich. Sowohl in der IT als auch in anderen Innovationsbranchen zeigt die Stadt Flagge und belegt einen überregionalen Spitzenplatz. Ebenfalls vertreten sind Nahrungsmittelhersteller und ein Automobilzulieferbetrieb und auch Landmaschinen werden in Padernborn produziert. Die Verkehrsverbindungen sind sowohl Bundesstraßen als auch die Deutsche Bahn und die Autobahnen A2, A33 und A44.

Wenn Sie sich für Ihren nächsten Autokauf für Paderborn für das Autohaus Siebrecht entscheiden, treffen Sie eine gute Wahl. Als Autohaus sind wir bereits seit 1921 auf dem Markt und bieten all die Werte, die ein Familienunternehmen an den Tag legt. Unser Motto lautet „ungewöhnlich persönlich“ und sorgt dafür, dass wir eine enormen Fahrzeugauswahl mit günstigen Preisen und einem umfangreichen Service kombinieren. Und das an vier Standorten und inklusive eines Lieferservices nach Paderborn.

Der Opel Vivaro ist ein Fahrzeug mit einer Tradition bis ins Jahr 2001. In den ersten Jahren handelte es sich sowohl um einen Transporter als auch um einen Kleinbus, doch seit dem Wechsel in die dritte Generation des Jahres 2019 wird das Modell ausschließlich als Transporter angeboten, während der Kleinbus auf den Namen Zafira Life hört. Entstanden die ersten beiden Generationen noch in enger Zusammenarbeit mit Renault-Nissan und entsprechenden Pendants in deren Modellpalette, so folgt der aktuelle Vivaro dem Peugeot Expert, Citroën Jumpy und dem Toyota Proace. Erhältlich ist das Fahrzeug entweder als klassischer Kastenwagen, als Doppelkabine mit bis zu sechs Sitzen oder als Kombi und damit als Neunsitzer.

Der Opel Vivaro in Zahlen

Zu haben ist der Opel Vivaro in den Längen S, M und L. Das Minimum liegt mit 4,61 Meter noch fast im Kompaktbereich, darüber hinaus existiert eine Ausführung mit 4,96 Meter und eine Langversion mit 5,31 Meter. Die Breite beträgt stets 2,01 Meter, die Höhe kann bis zu 1,95 Meter erreichen, womit die meisten Parkhäuser in der Innenstadt befahren werden können. Beim Wendekreis gibt sich der Opel Vivaro einigermaßen bescheiden und bietet Werte zwischen 11,30 Meter und 12,40 Meter. Herausragend ist naturgemäß der Laderaum. Schon der kleinsten Ausführung schlagen bis zu 5.100 Liter zu Buche und wer die L-Variante nimmt, kann bis zu 6.600 Liter in den Innenraum bugsieren.

Unter der Motorhaube des Opel Vivaro arbeiten entweder Dieselmotoren oder ein Elektroantrieb. Als Diesel stehen eine Ausführung mit 1,5 Liter und eine Zweiliter-Version parat und arbeiten innerhalb eines Spektrums zwischen 102 und 177 PS. Gefahren wird mit Frontantrieb, wobei die beiden größten Motorisierungen optional auch mit Allradantrieb von Dangel ausgeführt werden können. Hier ist dann auch eine achtstufige Automatik erhältlich, während ansonsten das Sechs-Gang-Schaltgetriebe obligatorisch ist. Als Opel Vivaro-e geht ein 136 PS starker Elektromotor ins Rennen und bietet gemäß WLTP eine Reichweite von 330 Kilometer.

Ausstattung des Opel Vivaro

Wenngleich es sich „nur“ um einen Kastenwagen handelt, ist der Opel Vivaro erstaunlich gut ausgestattet. Da sind zum Beispiel die Schiebetüren, die selbstverständlich elektrisch und mit Sensoren arbeiten. Ans Ziel gelangt man problemlos aufgrund des Multimedia Navi Pro mitsamt sieben Zoll großem Bildschirm und der Integration mobiler Geräte. Auch lassen sich einige Remote-Funktionen wie das Öffnen der Türen, das Einschalten der Lichter oder auch das Hupen über das Smartphone steuern und selbst ein automatischer Notruf und Pannenruf sind möglich. Eine Besonderheit besteht in der Beifahrerdoppelsitzbank, die sich im Handumdrehen in einen Schreibtisch verwandelt. Natürlich lassen sich die Sitze beheizen und das Handschuhfach verfügt über eine Kühlung.

Extras des Opel Vivaro

Erwähnenswert sind auch die vielen Assistenzsysteme des Opel Vivaro. Hierzu gehört unter anderem der Spurhalter, der unvorhersehbare Spurwechsel mit einem Warnsignal ahndet und der adaptive Geschwindigkeitsassistent. Im Head-Up-Display werden sowohl Informationen über die Geschwindigkeit als auch die Distanz zum vorausfahrenden Fahrzeug angezeigt und auch eine Rückfahrkamera mit 180°-Panorama darf nicht fehlen. Damit der Opel Vivaro auch bei Wind und Wetter seinen Dienst tut, besitzt das Fahrzeug ein IntelliGrip Traktionssystem, das gemeinsam mit speziellen Reifen auch Oberflächen wie Sand, Matsch oder Schnee meistert.